LEADER Region Weinviertel Ost anerkannt

Bundesminister Dipl.-Ing. Andrä Rupprechter, Landtagsabgeordneter Bürgermeister Ing. Manfred Schulz, Dipl.-Ing. Christine Friedl, Bürgermeisterin Dipl.-Ing. Anna Steindl, LEADER-Geschäftsführer Dipl.-Ing. Johannes Wolf, Ernest Reisinger (Copyright Robert Strasser)

Die LEADER Region Weinviertel Ost erhielt bei der Auftaktveranstaltung zur neuen LEADER Förderperiode 2014-2020 Ende Juni im Tech Gate Vienna von Bundesminister Dipl.-Ing. Andrä Rupprechter die Anerkennungsurkunde überreicht.

Der Bundesminister betonte dabei die herausragende Bedeutung dieses Programms für starke ländliche Regionen und damit ein lebenswertes Österreich und gratulierte dem östlichen Weinviertel zur hervorragenden Leistung bei der Strategieerstellung.

Insgesamt 77 österreichische Regionen – 18 davon aus Niederösterreich – starteten im Tech Gate Vienna gemeinsam mit Bundesminister Dipl.-Ing. Andrä Rupprechter in die neue LEADER-Periode. Ziel des Programms ist es, die Lebens- und Wirtschaftsbedingungen im ländlichen Raum durch passende Entwicklungsstrategien zu verbessern. „Wir unterstützen damit kulturell und wirtschaftlich lebendige Dörfer mit einer hohen Lebensqualität. Das ist eine unverzichtbare Grundlage für ein lebenswertes Österreich“, so der Bundesminister.

LEADER bringt nicht nur mehr regionale Zusammenarbeit, sondern auch mehr Gestaltungsspielraum für die Region. Erstmals erhält jede anerkannte Region ein Budget zur eigenständigen Umsetzung ihrer Entwicklungsstrategien samt professionellem Management.

In der LEADER Region Weinviertel Ost wird bereits durchgestartet. „Wir laden bereits heute zu unserer „Kick off“ Veranstaltung zur neuen Förderperiode am 22. September in den Stadtsaal Mistelbach“, kündigt das LAG-Management Team um Dipl.-Ing. Johannes Wolf und Dipl.-Ing. Christine Friedl an. „Hier erfahren alle Interessierten, wie sie mit uns gemeinsam das östliche Weinviertel weiterentwickeln können.“

In den kommenden sieben Jahren steht die Weiterentwicklung des östlichen Weinviertels im Vordergrund. Gefördert werden innovative Ideen, welche einen Impulswert für die Region haben und zur Zielerreichung der Lokalen Entwicklungsstrategie beitragen. „Uns ist es wichtig, dass das östliche Weinviertel eine lebenswerte Region mit eingebundenen und verankerten Menschen ist. Ziel ist eine hohe Lebens- und Freizeitqualität sowie eine gestärkte Wirtschaftskraft“, freut sich das LEADER Team auf spannende sieben Jahre.